Bezirkskirchenrat

Die Bezirkssynode wählt aus ihrer Mitte eine vorher festgelegte Anzahl theologischer und nichttheologischer Mitglieder in den Bezirkskirchenrat. Zudem gehören kraft Amtes an dem Bezirkskirchenrates an:

  • der/ die DekanIn
  • der/ die Stellvertretende(r) DekanIn
  • der/ die SchuldekanIn und
  • der/ die Vorsitzende(r) der Bezirkssynode

Die Zahl der gewählten Mitglieder soll die Anzahl der kraft Amtes angehörenden übersteigen. Ebenso soll die Zahl der nichttheologischen Mitglieder die Zahl der theologischen Mitglieder übersteigen. Der Bezirkskirchenrat tritt mindestens viermal im Jahr zusammen. Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre.
 

Gewählte Mitglieder

(Wahl vom 15.03.2014; Aktualisiert: 18.07.2016)
 
Krauth, Rüdiger (Dekan, Vorsitzender), Hirschlanden
Tecklenburg, Philipp (Stv. Dekan, Pfr. ), Schillingstadt
Schwarz, Martin (Schuldekan, Pfr. StR), NOK
Kreß, Karl (Vorsitzender Bezirkssynode, Pfr.), Walldürn
 
Ehret, Julia (Pfrin.), Buch
Jehle-Fischer, Michael (Stv. Vorsitzender), Buchen
Bruder, Else , Neunstetten
Bauch, Ingeborg, Bödigheim
Baumann, Werner, Hardheim
Dörzbacher, Klaus, Boxberg
Weimer, Katrin, Rosenberg
Appel, Sybille (Landessynode), Boxberg
 

Aufgaben

Die Aufgaben des Bezirkskirchenrats sind unter anderem:

  • Vermögensverwaltung des Kirchenbezirkes
  • Zuständigkeit für die Dienstverhältnisse von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern
  • Vermittlung/ Schlichtung bei Konflikten zwischen Gemeinden, Kirchenältesten, Pfarrerinnen/ Pfarrern
  • Mitwirkung bei Visitationen